KÖRPERPFLEGE

Merkmale Körperhaut

Die Körperhaut ist unser grösstes Organ und unsere Verbindung zwischen dem Innen und Aussen. Wir nehmen sinnlich unsere Umgebung damit wahr und sie ist unser Aushängeschild nach aussen.

Trockenheiten

Die Haut am Körper reagiert in der Regel weniger empfindlich als die Haut im Gesicht. Da sie aber schlechter durchblutet ist und an Stellen wie Unterschenkeln, Füssen, Armen oder Händen wenig Talgdrüsen aufweist, kann sie dort sehr trocken werden. Ursachen trockener Körperhaut können zu häufige Reinigung mit zu aggressiven Mitteln sein, trockene Luft, hormonelle Schwankungen oder die Ernährung. Auch nimmt die Regenerationsfähigkeit mit dem Alter ab und die Haut wird generell trockener.

Unreinheiten

Gewisse Bereiche wie der obere Rücken oder das Décolleté können andererseits zu Unreinheiten neigen, da dort viele Talgdrüsen vorkommen.

Pflege anpassen

Auch die Haut am Körper braucht somit eine angepasste Pflege, damit wir uns richtig wohl fühlen.

 

 

Liflore Pflege-Vorschlag

Die Liflore Pflegelinie für KÖRPERPFLEGE bietet Wohlgefühl für den Körper. Für eine gesunde und geschmeidige Haut ist die Wahl der Dusch- und Pflegeprodukte entscheidend. Daher ist unser Duschgel besonders mild und die Deos sind frei von Aluminium. Hände und Füsse verdienen eine spezielle Pflege, da sie oft stark beansprucht sind. Sehr pflegend bei trockener Haut sind die Körpermilch und das edel duftende Körperbalsam. Das Rosen Balsam ist auch wunderbar für die Massage.

Wirkstoffe: Jojoba-, Kokos- und Mandelöl, Sheabutter, Calendula-Extrakt, Aloe Vera Gel, Rosen- und Melissenwasser, Vitamin E, Bartflechten-Extrakt, Weisser Tee Extrakt und natürliche ätherische Öle.

Die Produkte der Linie KÖRPERPFLEGE sind in Farbe. Die Produkte der anderen Linien (in schwarz) ergänzen die Körperpflege.

Reinigung

Pflege

Ergänzende Pflege

  • ROSEN BALSAM als reichhaltige Pflege mit edlem Damaszener-Rosenöl, auch zur Massage
  • JOJOBA FUSSCREME hilft bei trockener und rissiger Haut an den Füssen und desodoriert
  • Bei Körperpartien mit übermässiger Talgproduktion und Unreinheiten ist die Pflegelinie REINHEIT sinnvoll.
  • Nach Rasur, Epilieren oder Wachsen ist die Haut oft irritiert. Die MANDARINEN KÖRPERMILCH hilft ihr beim Erholen. Gut dafür geeignet sind aus der Linie für Männer auch: HAMAMELIS AFTERSHAVE GEL und JOJOBA AFTERSHAVE BALSAM. Um lästigen eingewachsenen Haaren und Rasierpickeln vorzubeugen, kann man 1-2 Mal die Woche mild peelen mit dem BAMBUS PEELING.

 

ALOE VERA DUSCHGEL

Das milde Duschgel reinigt die Haut schonend und erfrischt sie. Mit Aloe Vera Gel, Rosenwasser, sanft reinigenden Waschstoffen aus Pflanzen und feinem, frischem Duft mit echtem Irisöl. Frei von Sulfaten und biologisch leicht abbaubar.

MANDARINEN KÖRPERMILCH

Die Pflegemilch für den Körper spendet Feuchtigkeit und unterstützt die Zellregeneration. Sie beruhigt die Haut und hält sie geschmeidig. Mit Jojobaöl, Extrakt aus Weissem Tee, Melissenwasser und einem frischen, hellen Duft mit echter Mandarine.

ROSEN BALSAM

Der extra reichhaltige Balsam pflegt und verwöhnt trockene Haut. Für eine geschmeidige, seidig-schimmernde und zart duftende Haut. Auch für die Massage geeignet. Mit nativer Sheabutter, Jojobaöl, Mandelöl, Vitamin E und wertvollem Damaszener-Rosenöl.

GRAPEFRUIT DEOSPRAY

Das milde Deodorant im hygienischen Sprayflacon erfrischt ganz ohne Aluminium. Es enthält ausschliesslich Duftstoffe aus natürlichen ätherischen Ölen, unter anderem biologisches Grapefruitöl.

IRIS DEOCREME

Die wirkungsvolle basische Deocreme neutralisiert Säuren, die beim Schwitzen entstehen, was das Aufkommen von Bakterien und somit die Geruchsbildung verhindert. Sie hält lange frisch und ist frei von Aluminium. Mit Sheabutter, Kokosöl, Natron und sanftem Duft mit echter Iris.

JOJOBA HANDCREME

Die reichhaltige Handcreme regeneriert die Haut der Hände und macht sie zart und geschmeidig. Mit wirkungsvollen Pflegestoffen wie Jojobaöl, Sheabutter, Vitamin E und Rosenwasser.

JOJOBA FUSSCREME

Die reichhaltige Fusscreme pflegt und desodoriert die Haut der Füsse und hält sie geschmeidig. Mit Jojobaöl, Sheabutter, Kokosöl, Rosenwasser und Vitamin E. Frischer, fruchtiger Duft aus natürlichen ätherischen Ölen.

Tipps

1. Täglich duschen?

Wasser erfrischt und entspannt, wirkt aber auch austrocknend. Seifen und starke Waschgels laugen die Haut besonders aus und greifen die Hautschutzbarriere an. Tägliches Duschen ist deshalb aus Sicht der Haut strapazierend. Generell sollten nur milde Duschgels verwenden werden. Das gilt auch für die empfindliche Haut unter den Armen und im Intimbereich. Die eher trockenere Haut an Armen und Beinen kann öfters allein mit Wasser gewaschen werden.

2. Pflege der Haut nach dem Duschen

Eine gute Körperpflege gibt der Haut die beim Duschen oder Baden verlorene Feuchtigkeit und wertvollen Fette zurück und baut so die Hautschutzbarriere wieder auf. Dies beugt Trockenheit und Rauheit vor und die Haut bleibt geschmeidig und zart. Anstatt die Haut trocken zu rubbeln sollte sie nur sanft abgetupft werden, auch das schont die Hautschutzbarriere.

3. Was tun bei sehr trockener Haut?

Selten und sehr mild waschen, häufig eincremen. Sehr trockene Haut braucht für die Pflege eine reichhaltige Kombination von Feuchtigkeit und Fetten, um die Hautschutzbarriere wieder aufzubauen. Dabei kann man beispielsweise zuerst eine Körpermilch anwenden und danach einen Körperbalsam, welcher nicht nur wertvolle Fette spendet, sondern auch die Feuchtigkeit der Körpermilch länger in der Haut behält. Mehr Tipps zu trockener Haut siehe bei der Linie REGENERATION.

4. Antitranspirant oder Deodorant?

Ein Antitranspirant hindert den Körper am Transpirieren, also am Schwitzen. Das dafür eingesetzte Aluminium verstopft die Poren und der Schweiss kann mit seinen Stoffwechselprodukten nicht abfliessen. Dies kann zu Hautreizungen und Juckreiz führen. Zudem liegen ausgerechnet unter den Achseln grosse Lymphknoten. Sie sind Teil unseres Immunsystems und filtern Bakterien, Viren und Krebszellen heraus. Es ist nicht unbedingt zuträglich, wenn sich dort Stoffwechselprodukte ansammeln. Aluminium steht zudem unter Verdacht, die Gesundheit zu schädigen.

Ein Deodorant funktioniert anders. Es greift nicht in die Funktionen des Körpers ein, sondern es zersetzt die Bakterien, welche für den unangenehmen Geruch des Schweisses verantwortlich sind. Schweiss ist von sich aus geruchlos; erst die Bakterien verursachen den Geruch. Ein Deo kann ätherische Öle enthalten, welche zur desodorierenden Wirkung beitragen. Bei basischen Deocremes kommt ein weiteres Wirkprinzip hinzu: Durch basische Stoffe werden die mit dem Schweiss ausgeschiedenen Säuren gebunden und neutralisiert. Dies bindet zugleich auch den Geruch.