BERUHIGUNG

bei empfindlicher Haut

Merkmale empfindliche Haut

Die empfindliche Haut reagiert sehr sensibel auf äussere Einflüsse. Wenn sie gereizt ist kann sie spannen, brennen oder jucken und zu Rötungen, Pickelchen und Entzündungen neigen. Die empfindliche Haut ist zudem oft trocken, rissig und schuppend. Dieser Hautzustand kann chronisch sein oder phasenweise vorkommen. Grundsätzlich kann es bei jedem Hauttyp vorkommen, dass die Haut auf bestimmte Faktoren empfindlich reagiert.

 

Mögliche Ursachen für sensible Haut

  • Sonne, Hitze, Kälte und Wind.
  • Trockene Heizungsluft im Winter.
  • Pestizide, Abgase, Lösungsmittel und andere chemische Substanzen.
  • Alkohol, Kaffee, Nikotin, Medikamente, heisse und scharfe Speisen (es entsteht oft ein Flush; eine starke, vorübergehende Hautrötung).
  • Zu intensives Reinigen oder alkalische Seifen.
  • Falsche Pflege.
  • Angeschlagene Hautschutzbarriere mit fehlender Feuchtigkeit und fehlenden Fetten.
  • Hormonelle Schwankungen zum Beispiel während Periode, Schwangerschaft oder Menopause.
  • Stress.
  • Hauterkrankungen wie Couperose, Rosazea oder Neurodermitis – diese gehen oft mit empfindlicher Haut einher.
  • Allergien – sie können eine sensible Haut mitverursachen.

 

Liflore Pflege für empfindliche Haut

Die Liflore Pflegelinie BERUHIGUNG wurde für sensible, empfindliche Haut entwickelt. Diese Produkte enthalten milde Inhaltsstoffe, welche die Haut beruhigen und sanft pflegen.

Wirkstoffe: Jojoba-, Mandel- und Arganöl, Sheabutter, Malvenblüten-Extrakt, Weisser Tee Extrakt, Melissenwasser und hautberuhigendes Bisabolol.

Die Produkte der Linie BERUHIGUNG sind in Farbe. Produkte der anderen Linien (in schwarz) ergänzen die Pflege für sensible Haut.

Tägliche Reinigung

Tägliche Pflege

  • MALVEN FLUID morgens und bei Bedarf auch abends; die flüssige Creme pflegt sanft empfindliche Haut
  • MALVEN CREME abends und bei Bedarf auch morgens; die reichhaltige Creme pflegt trockene, empfindliche Haut

Ergänzende Pflege

  • SILBER CREME bei Rötungen oder ekzematischen Problemen, zur Wiederherstellung der gesunden Hautflora
  • VITAMIN E BALSAM als ideale Ergänzung zur Creme bei trockener Haut; nährt, glättet und macht geschmeidig
  • AUGENTROST FLUID strafft und glättet Augenbereich, Hals und Décolleté
  • VANILLE LIPPENBALSAM für geschmeidige und wunderbar glänzende Lippen
  • WILDROSEN MASKE 1-2 Mal pro Woche bei trockener Haut, Fältchen oder Hautstress – wirkt glättend, nährend und beruhigend

 

MALVEN FLUID

Das leichte und sanfte Fluid beruhigt die Haut und hält sie geschmeidig. Es enthält wertvolles Arganöl sowie Auszüge aus reizlindernden Malvenblüten und Weissem Tee zur Zellregeneration und zum Schutz vor Umweltstress und freien Radikalen.

MALVEN CREME

Die reichhaltige und sehr sanfte Gesichtscreme beruhigt die Haut und macht sie zart und geschmeidig. Sie stärkt die Hautschutzbarriere und bringt trockene und empfindliche Haut wieder ins Gleichgewicht. Sie enthält Jojobaöl, Melissenwasser und Extrakte von Malvenblüten sowie Weissem Tee. Ohne Alkohol.

Tipps

 

1. Weniger ist mehr

Wenn fast nichts mehr vertragen wird, hilft eine auf ausgewählte Inhaltsstoffe und Produkte reduzierte, hautberuhigende Pflege.

2. Sehr mild reinigen

Eine milde seifen- und tensidfreie Reinigungsmilch mit einem schwach sauren und damit hautneutralen pH-Wert ist optimal sanft bei sensibler Haut. Kein heisses, sondern nur warmes oder kühles Wasser verwenden.

3. Heikle Stoffe weglassen

Bei der Pflege sind Rohstoffe zu meiden, welche die Haut reizen können wie z. B. Konservierungsmittel, PEG-Emulgatoren, Parabene, Tenside, einige Duft- und Farbstoffe, aber auch Stoffe wie Kamille, Perubalsam oder Propolis. Kleidungsstücke aus Wolle oder synthetischen Fasern sowie bestimmte chemische Stoffe in Textilien können die Haut ebenfalls reizen.

4. Extreme vermeiden

Empfindliche Haut mag keine grossen Temperaturunterschiede. Am besten verschont man sie vor starker Sonne und trägt bei Frost zum Schutz eine fettige Creme oder ein Balsam auf. Auch psychisch ist Ausgleich gefragt. Sich vor Stress schützen und die Dinge ruhig angehen kann hilfreich sein.

5. Bei Rötungen

Alles was die Durchblutung fördert kann bei empfindlicher Haut zu Rötungen führen. Wer davon betroffen ist, meidet am besten scharfes Essen, Alkohol, Kaffee, Saunabesuche, Dampfbäder und Bürstenmassagen.

6. Alternativen zum Rasieren

Wenn Hautirritationen nach dem Rasieren auftreten, kann man es mit Epilieren oder Wachsen versuchen, das ist schonender. Oder man lässt einfach etwas mehr Wildnis wachsen …

7. Haut-Tagebuch

Ein Haut-Tagebuch zu Ernährung, Pflegeprodukten etc. hilft dabei, die Ursachen herauszufinden. Je nachdem ist ein Allergietest sinnvoll.