Granatapfel

Granatapfelöl ist zu Recht eines der wertvollsten und teuersten Wirkstoff-Öle in der Naturkosmetik. Das edle Öl enthält antioxidative, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und neben vielen sekundären Inhaltsstoffen auch Phytoöstrogene, die den Hormonhaushalt der Haut ausgleichen und dem Alterungsprozess vorbeugen.

Symbol für Langlebigkeit und Schönheit

Der Granatapfel ist eine uralte Kulturpflanze, die schon seit über 5000 Jahren in Asien und vor allem im Raum Persien kultiviert wird. Der Punica granatum, wie er lateinisch genannt wird, ist eine weltweit einzigartige Pflanze, die im Pflanzenreich eine Sonderstellung einnimmt. “Granatum” heisst übrigens übersetzt “Kerne” oder “Korn”, und der “Granat”apfel heisst so wegen seiner zahlreichen enthaltenen Kerne. (1)

Laut Historikern ist der Granatapfel der ursprüngliche Baum der Erkenntnis im Garten Eden. Und auch in der griechischen Mythologie kommt er vor: Paris, dem die undankbare Aufgabe zufiel, der Schönsten unter den griechischen Göttinnen Hera, Athene und Aphrodite einen goldenen Apfel zu überreichen, übergab sehr wahrscheinlich einen Granatapfel und nicht einen klassischen Kulturapfel. Paris Wahl fiel auf die Aphrodite, die ihm die Liebe der schönsten Frau der Welt versprach. Und so gilt der Granatapfel als Liebesapfel und war der Göttin der Schönheit, der Aphrodite, geweiht.

Der Granatapfel, auch “Grenadine” genannt, ist Bestandteil der traditionellen Heilkunst im Mittelmeerraum und ein Symbol für Langlebigkeit und Gesundheit. Die leuchtend orange-roten Samen, die von einer ledrigen Schale geschützt werden, haben dem Halbedelstein Granat seinen Namen gegeben. (2)

Wertvolle Wirkstoffe – wertvolles Öl

Nur 3 % der “Grenadine” sind Kerne und diese enthalten nur 20 % Öl, das in schonender Kaltpressung oder CO2-Extraktion gewonnen wird. Deswegen braucht es 200 kg Granatäpfel um ein Kilo Granatapfel-Wirkstoff-Öl zu extrahieren.

Doch nicht nur die geringe Ausbeute macht Granatapfelöl zu einem der kostbarsten Pflegeöle, die man für Geld kaufen kann. Auch die seltenen wertvollen Inhaltsstoffe machen Granatapfelöl zu einer Kostbarkeit:

Als einziges Wirkstofföl enthält es bis zu 70 % Punicinsäure, eine Omega-5-Säure mit extrem hohen antioxidativen Eigenschaften und der Fähigkeit, Entzündungsprozesse in der Haut zu reduzieren, ohne Nebenwirkungen auszulösen. (3)

Das Öl birgt die Phytoöstrogene Coumestrol, Estron und 17-alpha-Estradiol, die zusammen auch eine stark antioxidative und hormonell harmonisierende und antitumorale Wirkung aufweisen. Die hormon-regulierende Wirkung wird zusätzlich durch das Beta-Sistorol, einem hormonähnlich wirkenden Stoff, unterstützt. (2)

Ausserdem enthält Granatapfelöl weitere aussergewöhnliche regenerierende Substanzen wie Flavonoide und Polyphenole, darunter Pflanzenfarbstoffe wie Delphinidin und Cyanidin, Gerbsäuren, wie Punicalin, Peunculagin und Ellagsäure und Phytosterole. (4)

Ein orange-roter Segen für reife, trockene Haut

Granatapfelöl stärkt und aktiviert die Hautbarriere, fördert die Regeneration und hält die Haut weich und geschmeidig. Wegen seinem hohen Gehalt an Phystoöstrogenen und der hohen antioxidativen Wirkung der enthaltenen Punicinsäure ist Granatapfelöl ein hervorragendes Gesichtsöl für trockene, reife und beanspruchte Haut.

Das wertvolle Wirkstofföl gegen eine vorzeitige Alterung der Haut wird in der folgenden Liflore Creme eingesetzt:

FÜRS JUNGBLEIBEN:

 

Quellen

(1) Granatapfel, https://de.wikipedia.org/wiki/Granatapfel, 2020
(2) Pflanzenöle, Ruth von Braunschweig, 2018
(3) Handbuch der Pflanzenöle, Helmut Göppel, Sabine Kirschner, 2013
(4) Naturkosmetische Rohstoffe, Heike Käser, 2019